Das Museumsgebäude nach den Werken von 2009
Sie befinden sich hier: DE » Über das Museum » Architektur  

STARK. INSPIRIEREND. DURCHDACHT.

Das Architektenbüro De Gregorio & Partners hat das Museum entworfen. Das Gebäude hat eine logische Struktur, die den Ausbau einer professionellen Museumsarbeit ermöglicht. Außerdem sorgt die Raumordnung des Gebäudes für eine angenehme Atmosphäre.

Das Museumsgebäude wirkt eher geschlossen, aber weist hier und dort kleine Öffnungen auf, die einen überraschenden Ausblick auf die Stadt bieten. Das Gebäude passt sich dem Stadtbild Tongerens an. Der Architekt De Gregorio meint dazu: „Die Stadt Tongeren erfordert einfache, schlichte und starke Gebäude mit nur wenigen Details – am besten aus groben, natürlichen Materialien. Diese Materialien erhalten im Laufe der Zeit eine schöne Patina. So fügen Sie sich schneller in das urbane Ensemble ein.“ Sehen Sie sich das Gebäude in Ruhe an und bilden Sie sich Ihr eigenes Urteil.

Das Museum befindet sich zum großen Teil unter dem Bodenniveau. Auf diese Weise bleibt das oberirdische Raumvolumen begrenzt. Außerdem verweist das Konzept auch auf die Wissenschaft der Archäologie. Über tiefer gelegte Patios dringt mancherorts etwas gefiltertes Tageslicht hinein, das die Ausstellungsräume so stimmungsvoll beleuchtet, dass Sie vollständig in den Bann der fernen Vergangenheit geraten.



Gang im Museum


Seitenfassade des Museums von außen


Gang zum Café


Architektur der Innenseite des Museums

EXTRA

Sich vertiefen?

Weitere Informationen über die Architektur finden Sie auf www.degregorio.be